Rheinpfalz RHEINPFALZ Plus Artikel VG Waldfischbach-Burgalben kämpft mit Altlasten der früheren Verwaltung

Das Wasserwerk Waldfischbach-Burgalben beschäftigte am Mittwoch den Kreisrechtsausschuss. Es ging um Vorgänge um das Jahr 2008 h
Das Wasserwerk Waldfischbach-Burgalben beschäftigte am Mittwoch den Kreisrechtsausschuss. Es ging um Vorgänge um das Jahr 2008 herum, hier ein Archivfoto von 2007. Archivfoto: Buchholz

Die Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben kämpft noch immer an mehreren Fronten mit den Nachwirkungen der Amtszeit des früheren Verbandsbürgermeisters Winfried Krämer. Am Mittwoch wurde der Kreisrechtsausschuss mit Vorgängen aus dieser Zeit konfrontiert. Es ging um das Wasserwerk der Ortsgemeinde Waldfischbach-Burgalben, für das die VG damals die Geschäfte führte.

Drei Widersprüche, von denen zwei in engem sachlichen Zusammenhang stehen, lagen dem Kreisrechtsausschuss vor. Im Grundsatz betrafen sie Investitionen der Gemeindewerke ins Wasserversorgungsnetz

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

hn;asd& unrte ndmeera dre auB ensie rbuiennsfeTn s;an&hd und ide rdsuaa dnrursteeeniel bAenchgnneu.r ieD ahtnet rvo mella um das Jrha 0820 u&um;lfr vnmassie lgrm;ur&eA etsg.gro

ssaD edi vlmgeoari ruseinr;tlueObimts&remgr nvo bfh-ebdnac,lguairaBschWl -nvaSaiAnli ,eneHn egrsen

x