Baden-Württemberg Unbekannte brechen in Kindergärten und Schulen ein

Ein Einbrecher in einem Keller
Einbrecher haben in Schulen und Kindergärten im Kreis Emmendingen großen Schaden angerichtet.

Im Kreis Emmendingen hat es eine Einbruchsserie gegeben. Die Täter sind unbekannt. Aber Profis waren sie wohl nicht.

Emmendingen (dpa/lsw) - Im Kreis Emmendingen hat es eine Serie von Einbrüchen in Kindergärten und Schulen gegeben. Es entstand hoher Sachschaden, wie die Polizei mitteilte. Ob die Täter aber überhaupt Beute machten, ist den Angaben nach in den meisten Fällen bisher unklar. In einem Fall wurde ein dreistelliger Bargeldbetrag entwendet, sagte ein Polizeisprecher. Die bisher unbekannten Einbrecher hätten sich brachial Zugang in die Gebäude verschafft, seien im Inneren aber wohl recht unstrukturiert vorgegangen und hätten nicht überall gesucht. Zwischen Donnerstag und Sonntag war in sieben Kindergärten und Grundschulen in Emmendingen, Herbolzheim und Kenzingen eingebrochen worden.

Pressemitteilung

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x