Baden-Württemberg Tunnel beim deutschen Fanwalk in Stuttgart beschädigt

Beim gemeinsamen Gang deutscher Fans zum Stuttgarter Stadion haben Menschen die Technik in einem Tunnel an der Bundesstraße 14 nach Polizeiangaben so stark demoliert, dass dieser vorübergehend gesperrt werden musste. Wohl von einem oben offenen Doppeldeckerbus aus sollen Fans Kabel beschädigt haben, sagte ein Sprecher vor dem EM-Spiel der deutschen Nationalelf gegen Ungarn. Noch am Mittwochnachmittag wurde die Technik repariert.

Stuttgart (dpa) - Gegen 17.44 Uhr vermeldete die Polizei auf der Plattform X, dass der Schwanenplatztunnel stadteinwärts wieder für den Verkehr freigegeben worden sei. Um 18.22 Uhr war er auch in die Gegenrichtung frei. «Die Sperrungen werden abgebaut.»

An den beiden Fanmärschen hätten jeweils rund 5000 Menschen teilgenommen, sagte der Sprecher. Weitere Vorfälle seien zunächst nicht gemeldet worden. Auch darüber hinaus sei es in der Stadt bisher friedlich, sagte der Sprecher kurz vor Anpfiff.

Post der Polizei

x