Baden-Württemberg Trainer Keller verlässt Fußball-Drittligisten SV Sandhausen

Jens Keller
Sandhausens Trainer Jens Keller steht an der Seitenlinie.

Der SV Sandhausen braucht einen neuen Trainer. Keller hat sich entschieden, seinen Posten abzugeben.

Sandhausen (dpa) - Der frühere Bundesliga-Coach Jens Keller ist nicht mehr Trainer des SV Sandhausen. Im Austausch mit der Vereinsführung habe der 53-Jährige entschieden, seinen Posten mit sofortiger Wirkung und damit noch vor dem Saisonende zur Verfügung zu stellen, teilte der Fußball-Drittligist am Montag mit. Der frühere Coach des VfB Stuttgart und des FC Schalke 04 war erst Ende Oktober 2023 Nachfolger von Danny Galm geworden.

«Für mich ist nun der richtige Zeitpunkt gekommen, den Weg freizumachen, da sich unsere ganzheitlichen Vorstellungen für die neue Saison nicht uneingeschränkt gedeckt haben», wurde Keller in der Vereinsmitteilung zitiert. Keller hatte in der Vergangenheit auch Union Berlin, den FC Ingolstadt und den 1. FC Nürnberg trainiert.

In der Drittliga-Tabelle verfehlte der Zweitliga-Absteiger als Tabellenneunter seine Ziele. Beim abschließenden Saisonspiel in der 3. Liga am Samstag gegen den FC Ingolstadt wird Co-Trainer Gerhard Kleppinger die Mannschaft betreuen.

«Jens hat die Mannschaft in einer sehr schwierigen Situation übernommen. Leider konnten wir die Saisonziele auch im Anschluss nicht erreichen», sagte Sportdirektor Matthias Imhof. «Obwohl wir andere Pläne für die Zukunft hatten, gilt es selbstverständlich, Jens‘ Entscheidung zu respektieren.»

Vereinsmitteilung

x