Rheinpfalz RHEINPFALZ Plus Artikel Thaleischweiler-Fröschen: Streit um Kosten eines Feuerwehreinsatzes

„Wenn wir gerufen werden, kommen wir und helfen“, sagte ein Mitarbeiter der VG-Verwaltung zum Feuerwehreinsatz.
»Wenn wir gerufen werden, kommen wir und helfen«, sagte ein Mitarbeiter der VG-Verwaltung zum Feuerwehreinsatz. Foto: Adrian Hartschuh

Das Gebäude in Thaleischweiler-Fröschen gehört ihm nicht mehr, aber dass es mal in seinem Eigentum stand, kostet einen Mann jetzt noch einige Hundert Euro. Es geht um Kosten für einen Feuerwehreinsatz und eine Sicherungsmaßnahme, mit der verhindert werden sollte, dass Putz vom Haus auf die Straße fällt.

Die Ereignisse, die jetzt den Kreisrechtsausschuss beschäftigten, sind schon 2015 passiert. Sie stehen thematisch in Zusammenhang, auch wenn im Fall des Feuerwehreinsatzes die Verbandsgemeinde

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

blcwha,lehellearWhienTa-isl im rdennea lalF ads Baamtu eds rssiKee rioevlntiv .ewarn

1025 war red Mnn,a erd gneeg eid nsnoondrKgtueefre rde bdneie mhdnre;&ueoBl Wcuhdprries tleneggei tha, onhc ue≤tmgrEmiun sinee smblGa;ued&ue in nswlmo;uhl-liThrFsecei&rceeah enee,swg asd na e

x