Baden-Württemberg Polizei ermittelt wegen mit Messer verletztem AfD-Politiker

Polizei
Ein Schild mit der Aufschrift »Polizei« hängt an einem Polizeipräsidium.

Ein Kandidat für die Kommunalwahl in Mannheim stellt einen Wahlplakate-Dieb, doch der zückt ein Messer. Der 62-Jährige kommt ins Krankenhaus - der mutmaßliche Täter in die Psychiatrie.

Mannheim (dpa) - Nachdem ein AfD-Kandidat für die Kommunalwahl in Mannheim von einem Wahlplakate-Dieb mit einem Messer verletzt worden ist, ermittelt die Polizei weiter. Es gebe keine neuen Erkenntnisse, teilte die Polizei Mannheim am Donnerstag mit. Ein 25 Jahre alter Tatverdächtiger war nach dem Vorfall am Dienstagabend gefasst worden. Er kam nach Angaben der Ermittler in ein psychiatrisches Krankenhaus. Ihm werde versuchter Totschlag vorgeworfen, hieß es.

Bei der Festnahme habe es deutliche Hinweise auf eine psychische Erkrankung gegeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. «Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand liegen keine konkreten Hinweise vor, dass der Tatverdächtige bei dem Angriff erkannt hatte, dass es sich bei dem Geschädigten um einen AfD-Politiker handelt.» Das Opfer sei nicht lebensgefährlich verletzt worden. Der Betroffene, Heinrich Koch, sagte der Deutschen Presse-Agentur, er gehe von einem politischen Motiv aus. Im Netz habe es zuvor Aufrufe zu Angriffen auf AfD-Politiker in Mannheim gegeben.

Erste Mitteilung

Zweite Mitteilung

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x