Baden-Württemberg Operierter Varga bekommt Besuch von Trainern und Mitspieler

Euro 2024: Schottland - Ungarn
Schottlands Scott McKenna (oben l) und Ungarns Barnabas Varga (r/vorn) kämpfen um den Ball.

Daumen hoch: Ungarns Barnabás Varga ist operiert worden und darf sich über Besuch freuen. Seine Mitspieler hoffen weiter auf den Einzug ins Achtelfinale.

Stuttgart (dpa) - Zwei Tage nach seinem heftigen Zusammenprall im EM-Spiel gegen Schottland hat Barnabás Varga vom Trainerteam der ungarischen Fußball-Nationalmannschaft und Mitspieler Endre Botka Besuch im Stuttgarter Klinikum erhalten. Coach Marco Rossi und ein Teil seines Stabs überbrachten Genesungswünsche vom gesamten Team, wie der Verband am Dienstag auf der Plattform X mitteilte. Varga blickte auf dem zum Post hochgeladenen Foto mit hochgerecktem Daumen in die Kamera.

Er war nach einer Kollision im Strafraum mit Schottlands Torhüter Angus Gunn im Gesicht verletzt und unter Sichtschutz behandelt worden. Mehrere Minuten war die Partie unterbrochen. Am Montag war der Angreifer von Ferencváros Budapest dann wegen mehrerer Frakturen des Wangenknochens operiert worden.

Ungarn hofft als einer der vier besten Gruppendritten noch auf den Einzug ins Achtelfinale. Gegen Schottland hatten die Magyaren dank eines Treffers in der zehnten Minute der Nachspielzeit mit 1:0 gewonnen. Sieg und Tor widmeten sie Varga.

Post auf X

Überblick Gruppenphase

x