Baden-Württemberg Mehr landwirtschaftliche Betriebe bewässern ihre Flächen

Trockenheit - Pflanzen werden bewässtert
Pflanzen werden auf einem Feld bewässert.

Die Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen hat in den vergangenen Jahren im Südwesten deutlich zugenommen. Von den insgesamt 37.500 landwirtschaftlichen Betrieben bewässerten 3250 im Jahr 2022 eine Fläche von rund 22 800 Hektar, wie das Statistische Landesamt am Montag mitteilte. Demnach waren es 600 Betriebe mehr als noch bei der vergangenen Erhebung im Jahr 2019. Die bewässerte Fläche sei in diesem Zeitraum um 18 Prozent gestiegen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Bei der erstmaligen Erhebung im Jahr 2009 waren es den Statistikern zufolge noch 2200 Betriebe und eine bewässerte Fläche von rund 14.200 Hektar. Bis 2022 sei die Fläche um rund 61 Prozent gewachsen und die Wassermenge habe sich mehr als verdoppelt: von 10,4 auf 21,5 Millionen Kubikmeter.

Insgesamt werden den Angaben nach lediglich rund zwei Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche in Baden-Württemberg bewässert. Für Sonderkulturen, also Pflanzenarten, deren Anbau nicht überall möglich ist, sei die Bewässerung jedoch wichtig. Beispielsweise wurden 2022 etwa 51 Prozent der Gemüse- und Erdbeerfläche bewässert.

Statistik zur Bewässerung

x