Baden-Württemberg Mann flüchtet in Auto - Ermittlung wegen versuchten Mordes

Polizei Blaulicht (Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ist mit einem gestohlenen Auto in Lindau vor der Polizei geflüchtet. Wegen seiner Fahrweise ermittelt die Polizei wegen versuchten Mordes gegen ihn, wie die Beamten am Freitag mitteilten. Bei der Flucht bedrohte der 33-Jährige demnach einen Fußgänger mit einem Beil und kollidierte mit einem Fahrrad. Der Radfahrer wurde am Dienstag leicht verletzt, als er zur Sicherheit vom Fahrrad sprang.

Lindau (dpa) - Zudem besteht der Verdacht, dass der 33-Jährige bei der Fahrt unter Drogen stand. Zuvor hielt ihn bereits eine Streife der Polizei auf, doch der Verdächtige fuhr davon. Schlussendlich fuhr er in einem Kreisverkehr gegen den Randstein, verlor das rechte Vorderrad seines Autos und kam in einer Grünfläche zum Stehen. Dort nahm ihn die Polizei fest. Eine Fahrerlaubnis hatte der Mann nicht.

PM

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x