Karlsruhe Landesbibliothek sucht Reklamebildchen

Sammelalben wie dieses der Heidelberger Rauchtabak-, Kautabak- und Zigarrenfabrik waren vor allem bei Kindern beliebt.
Sammelalben wie dieses der Heidelberger Rauchtabak-, Kautabak- und Zigarrenfabrik waren vor allem bei Kindern beliebt.
Sammelalbum der Heidelberger Rauchtabak-, Kautabak- und Zigarrenfabrik.
Sammelalbum der Heidelberger Rauchtabak-, Kautabak- und Zigarrenfabrik.

Die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe eröffnet ein neues Sammlungsgebiet: Gesucht sind Sammelalben mit Reklamebildchen badischer Firmen. Diese Bildchen waren einst besonders bei Kindern beliebt.

„Wir besitzen mittlerweile Sammelalben der Zigarettenfabriken Batschari und Eilebrecht in Baden-Baden, der Nährmittelfabrik Hildebrand in Mannheim, der Importwarenfirma Ruef in Freiburg und der Tabakfabrik Landfried in Heidelberg“, berichtet Direktorin Julia von Hiller. Es fehlen jedoch noch die Alben von Kaloderma Kosmetik, Eto Nährmittel und Hawo Kaugummi in Karlsruhe, von der Drei-Glocken-Nudelfabrik in Weinheim, der Suchard-Schokoladenfabrik in Lahr, der Heida-Kaffeerösterei in Riegel oder der Gütermann-Nähgarnfabrik in Gutach. Die Landesbibliothek hofft, dass ehemalige Sammlerinnen und Sammler – oder deren Nachfahren – solche Alben zur Verfügung stellen können.

Sammelbilder gab es ab 1870. Sie waren nicht nur Werbung, sondern pflegten auch die Markenbindung, erläutert die Bibliotheksdirektorin. Die einst gratis verteilten Bilder seien heute „eine herausragende Quelle für das Bildwissen ihrer Zeit“. Allerdings seien sie in Bibliotheken ein noch selten gesammeltes Gut. „Auch die Badische Landesbibliothek hat sie vor einigen Jahren nicht gewürdigt“, gesteht von Hiller ein.

Sie selbst hat jedoch ein besonderes Faible für Massenmedien aus vergangenen Zeiten, sagte die Bibliotheksdirektorin. So kam 2016 für die Ausstellung „Das Kochbuch in Baden 1770-1950“ auch die Nibelungenlied-Serie des Palmin-Herstellers Schlinck aus Mannheim in die Bibliotheksbestände und danach weitere Bildserien zu Schwarzwald, Rhein und Bodensee. Jetzt soll das Sammelgebiet gezielt ausgeweitet werden.

Kontakt

Wer der Badischen Landesbibliothek Sammelalben zur Verfügung stellen möchte, kann sich melden per E-Mail an sekretariat@blb-karlsruhe.de oder unter der Rufnummer 0721 1752201.

x