Rheinpfalz In vielen Ämtern

«SIEBELDINGEN.» Engagiert in der Kommunalpolitik, beim Gesangverein, bei den Fußballern, in der katholischen Kirche und bei der Volkshochschule – das war Reinhold Kültzer, Siebeldingens früherer Ortsbürgermeister, der im Alter von 86 Jahren für immer die Augen geschlossen hat.

Es war beim Neujahrsempfang im Jahr 2010, als der damalige Ortsbürgermeister Gregor Hartmann dem Vorvorgänger die Ehrenbürger-Urkunde überreichte. Dabei gewürdigt wurden seine vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten. Erstmals in den Ortsgemeinderat gewählt wurde Reinhold Kültzer 1974. In dem Dorfgremium hatte er zehn Jahre Sitz und Stimme. Danach avancierte er zum Ortsbürgermeister, ein Amt, das er krankheitsbedingt im Jahr 1990 aufgab. Kurz zuvor hatte sich Kültzer auch aus dem Verbandsgemeinderat Landau-Land zurückgezogen, dem er 15 Jahre angehört hatte. Vor allem als Kenner der Finanzen war dort sein Rat gefragt. Dem Männergesangverein war er als Sänger ab 1966 verbunden, ab 1994 auch im Vorstand. Beim TSV forcierte Kültzer den Zusammenschluss der Abteilungen, vor allem als Vorsitzender. Der Katholik war 22 Jahre in der Kirchenverwaltung eingebunden, auch im Führungsgremium des Elisabethenvereins. Als Rechner wirkte er zwei Jahre bei der VHS mit.
x