Baden-Württemberg Heidelberger Basketballer trennen sich von Trainer Freyer

Ingo Freyer
Trainer Ingo Freyer während des Spiels.

Trotz des Ligaverbleibs beschäftigen die Kurpfälzer ihren Chefcoach nicht weiter. Die inhaltlichen Vorstellungen der Zusammenarbeit würden zu weit auseinander liegen, heißt es.

Heidelberg (dpa/lsw) - Die MLP Academics Heidelberg trennen sich von Ingo Freyer und stellen sich auf der Trainerposition zur kommenden Saison neu auf. Das teilte der Basketball-Bundesligist am Montag mit. «Die inhaltlichen Vorstellungen einer langfristigen Zusammenarbeit lagen von beiden Seiten zu weit auseinander», erklärte der geschäftsführende Gesellschafter der Heidelberger, Matthias Lautenschläger. Man sei Freyer für seine Arbeit aber «unheimlich dankbar».

Der 53-Jährige habe einen «fantastischen Job gemacht», meinte der Sportliche Leiter Alex Vogel. «Der Klassenerhalt wird mit seinem Namen immer ganz eng verbunden sein.» Freyer hatte die Academics im Januar in großer sportlicher Not übernommen und sie letztlich vor dem drohenden Abstieg bewahrt. In 19 Spielen mit dem Club gelangen ihm sieben Siege.

Vereinsmitteilung

x