Baden-Württemberg Gewitter mit ergiebigem Starkregen im Südwesten

Eine Unwetterzelle baut sich über Emmendingen auf
Eine Unwetterzelle baut sich über Emmendingen auf.

In fast ganz Baden-Württemberg drohen schwere Gewitter und Starkregen. Der Deutsche Wetterdienst gibt eine Unwetterwarnung der Stufe drei von vier heraus.

Stuttgart (dpa/lsw) - Fast ganz Baden-Württemberg muss sich von Donnerstagabend bis Freitagabend auf heftige Gewitter und ergiebigen Starkregen einstellen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gab am Donnerstag eine Unwetterwarnung der Stufe drei von vier für nahezu den gesamten Südwesten aus.

Örtlich besteht demnach die Gefahr von Starkregen mit Mengen bis zu 70 Litern pro Quadratmeter binnen 12 bis 18 Stunden, teilweise können es sogar um die 100 Liter und mehr werden. Lokal sei mit Sturzfluten, Erdrutschen oder Überschwemmungen zu rechnen. Daher bestehe «Gefahr für Leib und Leben durch Überflutungen von Straßen, Unterführungen sowie gewässernahen Gebäuden und durch mögliche Erdrutsche», so der DWD.

Der DWD warnte für den Donnerstagabend für die Regierungsbezirke Tübingen und Stuttgart vor extremen Gewittern (Stufe vier von vier). Verantwortlich für die prekäre Wetterlage ist Tief «Katinka». Es bringt zudem stürmische Böen bis zu 70 Kilometern pro Stunde und teils Hagel mit einem Durchmesser bis zu zwei Zentimetern.

Vorhersage DWD (Stand 10.40 Uhr)

Wetterwarnungen nach Landkreisen

x