Karlsruhe RHEINPFALZ Plus Artikel Fassbinders „Katzelmacher“ als Appell gegen Fremdenhass am Jungen Staatstheater

Die Inszenierung von „Katzelmacher“ spielt vor einer großen Videoleinwand.
Die Inszenierung von »Katzelmacher« spielt vor einer großen Videoleinwand.

Mit „Katzelmacher“ bringt das Junge Staatstheater in Karlsruhe ein beunruhigendes Werk über Fremdenhass auf die Bühne, das seine Aktualität auch nach über 50 Jahren nicht verloren hat. Fremdenhass und Gewalt gegen Ausländer sind traurige Realität.

„Umbringen müsste man einen wie den. Aber das kommt noch.“ Gerade der Nachsatz dieses Zitats aus Rainer Werner Fassbinders Bühnenstück hat beklemmende prophetische

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

rftaK, ennd re tah shic ;ml&tgulsan ibahe.ehrtewt ebaDi tah asnesidFbr sedies k;uLlhr&esctmu aus red seechiritfbyaen nirPvzo nhsco 8691 hnrbi.scgeee

ocd;qb;lmhKuue&d&aqtelrzoa rrmeiaetk nde shnearc ucubrrDchh dse nj,eung &ulmhurf; onrtnveesebr sruAto dun iesRu,gesrs red cish

x