Baden-Württemberg Erneut Regen und Gewitter im Süden des Landes erwartet

Gewitter
Blitze entladen sich aus einer Gewitterwolke.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hält erneute Unwetterwarnungen in den kommenden Tagen für möglich. Von Donnerstagnachmittag bis Freitag sei vom Hochrhein bis nach Oberschwaben mit lokalen Gewittern mit Hagel, stürmischen Böen und Sturmböen zu rechnen, teilte der DWD am Donnerstag mit. Dabei könne es auch zu unwetterartigem Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit kommen.

Stuttgart (dpa/lsw) - Im Laufe des Samstags sei auch überregional mit Regen zu rechnen, erklärte ein DWD-Meteorolge. Am Sonntag und Montag würden dann erneut steigende Wasserstände erwartet. Ob Warnschwellen in Bezug auf Hochwasser oder Stark- oder Dauerregen überschritten werden, lasse sich noch nicht sagen, erklärte der Meteorologe.

Die Hochwasservorhersagezentrale der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg rechnet damit, dass die für den Schiffsverkehr relevante Hochwassermarke II am Pegel Maxau bei Karlsruhe am Freitag unterschritten wird. Allerdings sei wegen der Niederschläge eine erneute Überschreitung am Wochenende zu erwarten. Ein neuerlicher Anstieg des Wasserstands sei zu Beginn der kommenden Woche außerdem am Bodensee am Pegel Konstanz möglich.

DWD-Warnlagebericht Baden-Württemberg, Stand 14.30 Uhr

x