Rheinpfalz Ein echter Bauernmarkt

91-72939820.jpg

Unter strahlender Herbstsonne hatte der 11. Schönauer Michaelismarkt für jeden Geschmack etwas zu bieten. Von 11 Uhr an strömten die Besucher in Scharen durch den Ort.

Ein Bauernmarkt, der seinem Namen alle Ehre macht. Von Oliven, Antipasti und Ziegenkäse, über frisches Obst und Gemüse der Saison bis hin zu Honig, Forellen und Straußenwurst reichte die Palette der kulinarischen Köstlichkeiten an den Ständen. Besenbinder, Händler mit Schaffellen, Duftholz, Seifen, Filzarbeiten und einiges mehr rundeten das reichhaltige Angebot ab. Ein Hingucker war der Stand des Kürbishofs aus Birkenhördt. Am Stand von „Aux Saveurs des Olives“ aus dem elsässischen Haguenau konnte man nach Herzenslust Oliven und Antipasti probieren. Viele Stammkunden und Liebhaber der eingelegten Köstlichkeiten hatten sich schon auf dieses Angebot gefreut. Getränke und Verköstigung wurden von den örtlichen Vereinen angeboten. „Man kann es nicht mehr klar zuordnen, jeder hilft einfach, wo er gebraucht wird, ob nun Vereinsmitglied oder nicht“, berichtet Bürgermeisterin Sabrina Müller. Die Einnahmen fließen alle in eine gemeinsame Kasse und werden für die Bedürfnisse vor Ort ausgegeben. So wurde zum Beispiel schon der Seniorenausflug bezuschusst oder Vereine erhalten eine Finanzspritze aus diesem Topf, wenn sie etwas anschaffen müssen. Mit rund 40 Anbietern ist der Schönauer Bauernmarkt der attraktivste in der Region. (wü)

x