Baden-Württemberg Donaueschingen empfängt Spanier: «Etwas ganz Besonderes»

Spanien - Andorra
Spaniens Alejandro Grimaldo am Ball.

Donaueschingen freut sich auf EM-Stimmung vor der Haustür - und erhofft sich durch Spaniens Trainingscamp Werbung für den Tourismus.

Donaueschingen (dpa/lsw) - Donaueschingen bereitet sich auf die Ankunft von Spaniens Fußball-Stars vor. «Es ist zwar nicht der erste Besuch einer großen Fußball-Mannschaft im Öschberghof. Während einer Europameisterschaft im eigenen Land Gastgeber für eine solch hochkarätige Mannschaft mit großen sportlichen Ambitionen und namhaften Spielern zu sein, ist aber doch noch einmal etwas ganz Besonderes», sagte Oberbürgermeister Erik Pauly der dpa.

Das Team von Trainer Luis de la Fuente landet an diesem Sonntagabend in Stuttgart und trainiert von Montag an auf den Rasenplätzen des SV Aasen. Im Öschberghof hatten in der Vergangenheit unter anderem der FC Liverpool und der FC Barcelona ihr Trainingslager absolviert.

«Es wird sicherlich ein denkwürdiges Ereignis für die Stadt Donaueschingen und die gesamte Region und bringt uns die EM-Stimmung unmittelbar vor die eigene Haustür», sagte Pauly. Spanien war 1964, 2008 und 2012 Europameister und ist beim Turnier in Deutschland einer der Favoriten. Der Weltmeister von 2010 trifft in der Gruppe B in Berlin auf Kroatien (15. Juni), in Gelsenkirchen auf Italien (20., Juni) und in Düsseldorf auf Albanien (24. Juni). Geplant ist, dass die Iberer auch zwischen den K.o.-Spielen in Donaueschingen trainieren.

Die Stadt Donaueschingen will die Mannschaft im Rahmen des öffentlichen Trainings am Montag (19.00 Uhr) - die 500 Tickets sind bereits vergeben - offiziell in Empfang nehmen und hofft, dass sich die Spieler im Goldenen Buch verewigen. Während deren Aufenthalt sind die städtischen Dienstfahrzeuge und der Donaubus mit deutschen und spanischen Fähnchen unterwegs. Im Zentrum der Donauquellstadt mit ihren gut 22 000 Einwohnern gibt es zudem Aktionen von Einzelhändlern und Gastronomen.

«Wir profitieren natürlich unmittelbar von der großen medialen Aufmerksamkeit, die auch unserer Stadt zuteilwird und uns somit auf der Landkarte bekannter macht - nun auch ganz besonders in Spanien», sagte der 54 Jahre alte Pauly (CDU). Der Besuch des EM-Teilnehmers stärke zudem den Amateursport in der Region, speziell im Nachwuchsbereich.

EM-Infos auf UEFA-Seite

Infos zum spanischen Team

Homepage der Stadt Donaueschingen

x