Karlsruhe RHEINPFALZ Plus Artikel Dokumentarfilm-Festival Dokka wieder im Kino statt online

Szene aus dem Film „Taming the Garden“
Szene aus dem Film »Taming the Garden«

Die siebte Ausgabe gab es 2020 nur online, in diesem Jahr gibt es wieder „richtiges“ Kino: Vom 14. bis 19. September bietet in Karlsruhe das Dokka-Festival wieder Dokumentarfilme, Gespräche mit Filmschaffenden, Hörfunkdokumentationen und diverse Installationen.

Das von einem Verein getragene und von SWR2, der Kinemathek sowie der Stadt Karlsruhe unterstützte Festival ist zu einer geschätzten Adresse bei Dokumentarfilmern insbesondere des deutschsprachigen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

amRsu rw.gdeneo hDre- nud lgkntnuAep sit deweri edi aiknehetm,K aerb achu dareen uA&mgnluhs;ffouertur isnd hvresgonee, so am cAtsblhuagss um .9103 Uhr mi aehRmn esd etvFilass ouTjsuor uKurtl eni neOp ira e.lpcsai

E;lmtfeonr&fu irwd sad savlFeit am 1.4 rbeepStme um 19 hrU tim iemen gEfna

x