Baden-Württemberg Bewohner soll Brand in der eigenen Wohnung gelegt haben

Blaulicht
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr leuchtet ein Blaulicht.

Nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bad Urach (Kreis Reutlingen) ist ein Bewohner des Gebäudes wegen Verdachts der schweren Brandstiftung festgenommen worden. Der 54-Jährige, in dessen Dachgeschosswohnung das Feuer ausgebrochen war, hatte laut Polizei in der Nacht zum Montag die Feuerwehr gerufen.

Bad Urach (dpa/lsw) - An seiner nun unbewohnbaren Wohnung sei ein geschätzter Schaden von rund 150.000 Euro entstanden, hieß es weiter. Zur Brandursache und einem möglichen Tatmotiv konnte die Polizei am Montag zunächst keine Angaben machen. Die Staatsanwaltschaft wolle bis Dienstag entscheiden, ob sie einen Haftbefehl beantragen wird.

Pressemitteilung

»Alles Böse«: In der neuen Folge des RHEINPFALZ-Podcasts geht es um Kunstwerke aus Hitlers Reichskanzlei, die Ermittler 2015 in

Kennen Sie schon unseren Crime-Podcast?

Welche Verbrechen werden in der Pfalz begangen? Welche Straftäter sind noch auf der Flucht? Über konkrete Kriminalfälle von heute und aus der Vergangenheit berichten Christoph Hämmelmann und Uwe Renners im True-Crime-Podcast "Alles Böse".

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x