Rheinpfalz Aus für Dorffest

Einen neuen Namen und einen neuen Termin bekommt das Herschberger Dorffest, das seit 1981 gefeiert wird, zuletzt in zweijährigem Turnus.

Am Sonntag, 5. Oktober werden die Vereine der Sickingerhöhgemeinde von 10 bis 18 Uhr erstmals zum „Herschberger Landmarkt“ einladen. Diese Entscheidung wurde im Vereinsring mit großer Mehrheit gefällt, so dessen Vorsitzender Andreas Schneider, nachdem vor zwei Jahren der anstelle des traditionellen Dorffestes in Herschberg abgehaltene „kleine Grumbeeremarkt“ der Verbandsgemeinde so erfolgreich war. Die Vorsitzenden der Vereine waren sich einig, dass althergebrachte Dorffeste nicht mehr allzu viel Zugkraft haben, wenn nicht ein besonderer Inhalt oder ein Thema vorgegeben seien. Der neue „Herschberger Landmarkt“ ist als eine Mischung aus dörflichem Fest und Bauernmarkt gedacht. Als Festmeile ist die Thaleischweiler Straße fast in gesamter Länge sowie der vordere Teil der Schulstraße mit der Kreuzung Bergstraße vorgesehen. Die betroffenen Anlieger wurden von den beiden Vorsitzenden des Vereinsringes informiert und haben ihre Zustimmung gegeben. Eingebunden wird in diesem Jahr das zentrale Erntedankfest der Pfälzischen Bauern- und Winzerschaft, wie der Vorsitzende des MGV, Klaus Bohl, berichtete. Er selbst ist Vorstandsmitglied des Kreisbauernverbandes und hat die Gespräche mit dem Regionalverband geführt. Bereits bei der Vorbesprechung haben die meisten Herschberger Vereine ihre Mitwirkung zugesagt. (uwa)

x