Baden-Württemberg 65-jähriger Radfahrer gestürzt und gestorben

Fahrradfahrer
Ein Fahrrad-Symbol ist auf der Fahrbahn einer Straße hinter einem Fahrrad zu sehen.

Titisee-Neustadt (dpa/lsw) - Ein 65-jähriger Radfahrer ist bei Titisee-Neustadt (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) gestürzt und gestorben. Der Mann mit Helm sei auf einem Waldweg unterwegs gewesen, als er aus zunächst ungeklärter Ursache alleinbeteiligt stürzte und starb, teilte die Polizei am Montag mit. Zunächst konnte nicht ausgeschlossen werden, dass nicht der Sturz, sondern eine medizinische Ursache ursächlich für den Tod am Sonntagabend war.

Pressemitteilung

fahrrad-header-729px.64142dece4b6b

Kennen Sie schon unseren Fahrrad-Newsletter?

Was sind die gefährlichsten Stellen für Radler und E-Bikes? Und welche Pläne gibt es für Pendler-Routen? Im Newsletter schreiben Vanessa Betz, Rebecca Singer und Victoria Werz darüber, wie es ist, mit dem Fahrrad in der Region unterwegs zu sein: zur Arbeit, in der Freizeit oder als tägliches Fortbewegungsmittel. Jeden zweiten Freitag erscheint der E-Mail-Newsletter mit den spannendsten Fahrrad-Themen aus der Pfalz.

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x