Sport Zur Person: Gentleman Coe

Für Thomas Bach ist „Seb“ Coe Shakespeare, Coe nennt Bach den Professor. Die beiden sind befreundet seit den Tagen von Baden-Baden 1981, als beide in die erste Athletenkommissionen des IOC gewählt wurden. Jetzt sitzen beide im IOC und werden gemeinsam die Politik im Weltsport lenken. Beide sind Olympiasieger. Sebastian Coe gewann 1980 und 1984 jeweils Gold über 1500 Meter und Silber über 800 Meter. Über diese Distanz hielt er 16 Jahre lang den Weltrekord von 1:41,73 Minuten (1981). Seine britischen Gegenspieler waren Steve Ovett und Steve Cram. Coe, geboren in Chiswick, London, wird am 29. September 59 Jahre alt. Er war von 1992 bis 1997 für die Konservativen Mitglied des House of Commons, seit 2000 gehört er dem House of Lords an. Er war bis 2012 Chef des Nationalen Olympischen Komitees von Großbritannien und saß als Vizepräsident seit 2007 in der IAAF. Seine politische und sportpolitische Karriere war von langer Hand geplant. Sebastian Coe ist ein klassischer britischer Gentleman, smart und sympathisch, im Weltsport hervorragend vernetzt und durchaus ein Strippenzieher, dessen Urteil zählt. Er ist Berater des Sportartikelunternehmens Nike und des Premier-League-Clubs FC Chelsea. (ku)

x