Hallenhockey RHEINPFALZ Plus Artikel TG Frankenthal bleibt erstklassig

Erleichterung pur: Marc Beck (links) und Noah Frank freuen sich über den Verbleib in der Bundesliga.
Erleichterung pur: Marc Beck (links) und Noah Frank freuen sich über den Verbleib in der Bundesliga.

„Wir haben es geschafft“ – fast noch ungläubig ist der Ausruf von Noah Frank, Spieler des Hallenhockey-Bundesligisten TG Frankenthal. 5:6 (2:5) haben die Frankenthaler ihr letztes Saisonspiel in der Südgruppe der Bundesliga verloren – und trotzdem gewonnen.

Nach dem Schlusspfiff in der Arena des TSV Mannheim sind die Frankenthaler auf Fremdhilfe angewiesen. Der Wiesbadener THC kann die TG noch in die Zweite Liga schubsen, muss dafür mindestens

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Ueshinctdeenn s.eenpli mI czgneethilei lSeip negge den CS ntfFrukar 8018 inds ehcojd hcon ibense tunMeni ufa red Uh.r sSlnaeitdp 111.1:

nDna lizit&ss;eghc eni l,Fahrnnekerta der zjtte m;&ulrfu end SC 1808 ,pseilt edi ftrraFkuren ni ontrF. lAel -maunTA&Grhlg;en chnause bgtnane uaf ed

x