Sport RHEINPFALZ Plus Artikel Morlautern bleibt der Wormatia-Schreck

Der Morlauterer Erik Tuttobene (links) gegen Damaceno Oliveira.
Der Morlauterer Erik Tuttobene (links) gegen Damaceno Oliveira. Foto: view

In einem echten Fußball-Pokalkrimi hat sich der SV Morlauten gegen Wormatia Worms im Elfmeterschießen 3:1 durchgesetzt. Nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung stand es 2:2 (0:2; 0:0). Morlautern spielte ab der 35. Minute in Unterzahl und holte in der zweiten Hälfte einen 0:2-Rückstand auf.

Für Morlautern war es bereits die zweite Cup-Überraschung gegen den Traditionsklub: Im Verbandspokalfinale 2017 besiegten die Westpfälzer die Wormatia schon einmal.

Am

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

attwodncMehbI ash es ni edr trsene zlHbaeti nach nemei nklare eSig der vtnraoifirsee mWosrre .usa esirBte ni dre .18 teiMnu nngeig sei cdrhu aJn haDkle mit :10 in hnru.ug&lFu;m Nach miene gaennl lalB onv sIail nsTmiaiz mak red &urlm;mtSrue mi umtaSfrar rzu ehaSc udn uplfet die gKuel tegnael lbm;ur&

x