Sport Formel-1-Podeste ohne Sieg: Norris überholt Heidfeld

Podium
Der Brite Lando Norris (r) wurde in Melbourne Dritter.

Wer es auf das Podium schafft, will auch mal gewinnen. Norris wartet aber weiter auf seinen ersten Formel-1-Sieg. Nach Platz drei in Australien nimmt er Heidfeld eine unliebsame Bestmarke ab.

Melbourne (dpa) - Nach der Podest-Fahrt von Lando Norris beim Großen Preis von Australien ist Nick Heidfeld eine unliebsame Formel-1-Bestmarke los. Der englische McLaren-Pilot raste bei seinem dritten Platz in Melbourne zum 14. Mal auf das Podium - auf seinen ersten Sieg wartet er jedoch weiter.

Der Mönchengladbacher Heidfeld (46), der von 2000 bis 2011 in der Motorsport-Königsklasse aktiv gewesen war, stand 13 Mal in seiner Karriere auf dem Podest. Einen Grand Prix konnte er aber nie gewinnen.

«Es ist schön, wieder auf dem Podium zu stehen, und hoffentlich werden wir noch viele weitere haben», sagte Norris (24) nach dem dritten Saisonrennen. Zuvor hatte er 2023 in Brasilien als Zweiter seinen ersten Grand-Prix-Sieg verpasst.

x