Kommentar RHEINPFALZ Plus Artikel Deutsche Sorgen vor der Fußball-EM: Keine Panik, ein Blick auf England hilft

Dem Taktgeber fehlt noch die Frische: Toni Kroos beim Spiel gegenndie Griechen.
Dem Taktgeber fehlt noch die Frische: Toni Kroos beim Spiel gegenndie Griechen.

Die deutsche Mannschaft überzeugt im letzten Test vor der Europameisterschaft im eigenen Land (noch) nicht. Aber das ist (noch) nicht tragisch.

Es gibt wohl keinen Zweifel daran, dass England zum Kreis der Mannschaften zählt, denen zugetraut werden kann, die in der nächsten Woche startende Europameisterschaft mit dem Pokal in den Händen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uz e.ebdenn erD reKad dre T;d&buoheeqr dL&ooqus;nli stotrzt rov foPris mit rgdeenerhaarus ilaum,t&utl;Qa eblshwa dei rn;legldam&Enu uz hteRc zu nde itavnFoer &e.zl;nmhual Danra drln;eamut& gar shitc,n sasd sda eTam ovn rGahet Staoghute ma gFeiart senein felainn etsT mi -SeteyabindWolm

imago1042990800

Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland

Gibt es ein Sommermärchen 2024? Kommt Deutschland weiter? Und welche Spieler stecken alle anderen in die Tasche? Alle Infos zur Meisterschaft, Neuigkeiten von der Nationalmannschaft und jede Menge Berichte rund um die Spiele vor Ort lesen Sie hier.
Foto: Imago Images/Beautiful Sports

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x