Sport Alpine trennt sich von Ocon: Neue Chance für Schumacher?

Esteban Ocon
Esteban Ocon muss am Saisonende das Alpine-Team verlassen.

Neuer Schwung auf dem Formel-1-Fahrermarkt: Für Esteban Ocon geht es beim Alpine-Team 2025 nicht weiter. Kommt jetzt Mick Schumacher zum Zug?

Paris (dpa) - Das Formel-1-Team Alpine trennt sich zum Saisonende von Stammpilot Esteban Ocon. Der auslaufende Vertrag mit dem 27 Jahre alten Franzosen werde nicht verlängert, teilte der Rennstall mit.

Der Abschied von Ocon könnte auch eine Chance für Mick Schumacher sein. Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher fährt in dieser Saison im Sportwagen-Programm von Alpine und hofft auf eine Rückkehr ins Formel-1-Cockpit.

Mick Schumacher will zurück in die Formel 1

Ocon war zuletzt nach einer Kollision mit Teamkollege Pierre Gasly beim Grand Prix in Monaco auch intern in die Kritik geraten. Wegen des zu riskanten Manövers auf dem engen Stadtkurs hatte die Teamspitze dem Franzosen bereits mit Konsequenzen gedroht. Ocon fährt seine fünfte Saison für den Rennstall. 2021 hatte er überraschend beim Rennen in Ungarn seinen ersten und bislang einzigen Formel-1-Sieg im Alpine gefeiert.

Die Fahrerpaarung für das kommende Jahr werde demnächst verkündet, teilte Alpine mit. Schumacher könnte einer der Kandidaten für den Platz neben Gasly sein. Der 25-Jährige hatte Ende 2022 nach zwei Saisons seinen Stammplatz beim US-Team Haas verloren und ist seitdem Mercedes-Ersatzfahrer. In diesem Jahr startet er zudem in der Langstrecken-WM für Alpine.

«Mein Ziel ist es, wieder in der Formel 1 zu fahren. Darum müssen wir schauen, dass die Dominosteine jetzt so fallen, dass ich am Ende mit einem Sitz dastehe», sagte Schumacher jüngst bei Sky.

x