Handball Rhein-Neckar Löwen belegen Platz drei in der European League

Rhein Neckar Löwen - Dinamo Bukarest
Rhein Neckar Löwens David Späth jubelt beim Spiel gegen Bukarest.

Im kleinen Finale von Hamburg bezwingt der Bundesligist aus Mannheim den rumänischen Meister Dinamo Bukarest. Torwart David Späth erzielt einen ganz wichtigen Treffer.

Hamburg (dpa) - Handball-Bundesligist Rhein-Neckar Löwen hat das Spiel um den dritten Platz beim Finalturnier der European League gewonnen. Die Löwen setzten sich mit 32:31 (18:15) gegen den rumänischen Meister Dinamo Bukarest durch. Beste Werfer waren mit jeweils sechs Toren Jannik Kohlbacher und Niclas Kirkelökke für den Bundesligisten sowie Miklos Rosta für die Rumänen.

Die Mannheimer hatten in der Mitte der ersten Hälfte eine starke Phase. Mit fünf Treffern in Serie machten sie aus einem 7:8 (10. Minute) ein 12:8 (16.). Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen in dieser Saison blieben die Löwen stabil, steckten auch schwächere Phasen weg und siegten verdient. Einen wichtigen Treffer steuerte Torhüter David Späth bei, der das 30:25 (50.) mit einem Wurf über das gesamte Feld erzielte.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x