Handball Handball-Bundesliga stellt Zuschauerrekord auf

Frank Bohmann
Frank Bohmann ist der Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL).

In die Hallen der Handball-Bundesligisten strömten in dieser Spielzeit so viele Menschen wie noch nie. Der bisherige Rekord wird klar übertroffen. Der Chef der Liga nennt dafür mehrere Gründe.

Köln (dpa) - Die Handball-Bundesliga wird in der noch laufenden Spielzeit einen Zuschauerrekord verzeichnen.

«Das war auf jeden Fall eine sehr, sehr besondere Saison. Wir werden in dieser Saison einen neuen Zuschauerrekord aufstellen», sagte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann dem Portal «handball-world». «Unser bisheriger Rekord wird deutlich übertroffen. Am Ende werden knapp 1,6 Millionen Zuschauer in den Hallen gewesen sein.» Die Saison in der HBL geht an diesem Sonntag mit dem letzten Spieltag zu Ende.

Die bisherige Bestmarke lag laut Bohmann bei knapp 1,5 Millionen Zuschauern während einer Spielzeit. Als einen der Hauptgründe für den Rekord sieht Bohmann den neuen Medienvertrag mit der Streamingplattform Dyn. Der Sender habe dem Handball mit «starker Arbeit auf den digitalen Plattformen und im Social-Media-Bereich» jüngeres Publikum zugeführt. Außerdem hätten die Heim-EM im Januar sowie die internationalen Erfolge deutscher Clubs das Handball-Interesse in Deutschland gesteigert.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x