Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 01. September 2019 Drucken

Handball

Bundesliga

Berlins Handballer besiegen den HC Erlangen

Füchse Berlin - HC Erlangen

Die Füchse jubeln nach dem Sieg gegen den HC Erlangen. Foto: Andreas Gora

Der ehemalige Nationalspieler Stefan Kretzschmar soll die Füchse als Sportvorstand noch dichter an die Bundesliga-Spitze führen. Ziel ist die regelmäßige Teilnahme an der Champions League.

Berlin (dpa) - Stefan Kretzschmar ist wieder zurück im Tagesgeschäft der Handball-Bundesliga. Die Füchse Berlin präsentierten den ehemaligen Nationalspieler am Sonntag als neuen Sportvorstand.

Der 46-Jährige unterschrieb beim Hauptstadtclub einen Vierjahresvertrag, dessen Laufzeit am 1. Januar beginnt. «Es ist durchaus das Gefühl, wieder nach Hause zu kommen. Das ist meine Heimatstadt. Ich freue mich hundertprozentig auf diese Aufgabe», sagte er. «Meine Aufgabe wird sein, eine schlagkräftige Truppe in den nächsten Jahren aufzustellen, dass man dauerhaft wieder eine Spitzenmannschaft wird und regelmäßig in der Champions League spielt.»

Kurz nach der Kretzschmar-Verpflichtung legten die Füchse auch auf dem Spielfeld nach. Die Hauptstädter gewannen ihr Heimspiel gegen den HC Erlangen mit 30:23 (11:11). Die Franken leisteten dem Hauptstadtclub aber vor allem im ersten Spielabschnitt Widerstand. Mit einem 4:0-Lauf zum 15:11 (34.) kamen die Füchse dann aber schnell in ruhiges Fahrwasser.

Ein hartes Stück Arbeit hatte auch der SC Magdeburg zu verrichten, ehe der 32:24 (12:15)-Auswärtssieg beim TBV Lemgo Lippe unter Dach und Fach war. Noch in der 35. Minute hatte der SCM mit 14:19 hinten gelegen. «Wir haben uns dann super rausgefightet», sagte der Magdeburger Trainer Bennet Wiegert nach dem Spiel bei Sky. Bester Werfer des Tabellenführers war Michael Damgaard mit acht Treffern.

Im Duell der Aufsteiger feierte der HBW Balingen-Weilstetten einen 25:23 (13:8)-Sieg über die HSG Nordhorn-Lingen.

Pfalz-Ticker