Fußball Lahm wünscht sich Überraschungsteam im EM-Halbfinale

Philipp Lahm
Wünscht sich eine Überraschungsmannschaft im Halbfinale: EM-Turnierdirektor Philipp Lahm.

Der frühere Weltmeister Philipp Lahm traut der deutschen Nationalmannschaft alles zu. Dennoch wünscht er sich ein Außenseiter im Halbfinale - vielleicht Österreich?

Leipzig (dpa) - Turnierdirektor Philipp Lahm kann sich sehr gut ein Überraschungsteam in der Runde der letzten Vier bei dieser Fußball-Europameisterschaft vorstellen. «Ich wünsche mir immer noch, dass eine Überraschungsmannschaft dabei ist, die dann vielleicht auch ins Halbfinale kommt, wo keiner mit gerechnet hat», sagte Lahm in Leipzig.

Der Weltmeister von 2014 rechnet auch mit der Mannschaft von Bundestrainer Julian Nagelsmann. «Es ist alles möglich. Erst einmal haben wir sehr gute Spieler. Wie sich herauskristallisiert hat, funktionieren sie auch als Mannschaft gut. Trotzdem, man weiß nie, wenn es in die K.o.-Spiele geht. Spanien macht für mich einen sehr stabilen Eindruck», sagte der 40-Jährige.

Lahm stellte zudem den Österreichern um Ralf Rangnick ein gutes Zeugnis aus. «Bei Österreich ich bin zuversichtlich, dass sie weiterkommen, sie haben eine gute Mannschaft, vielleicht ist Österreich ja die Überraschungsmannschaft», sagte Lahm.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x