Fußball Hamann: «Mal abwarten», wie gut DFB-Auswahl ist

Dietmar Hamann
Hamann warnt vor zu viel Euphorie bei der Nationalmannschaft.

Zwei Spiele, zwei Siege - die Nationalmannschaft und Bundestrainer Julian Nagelsmann haben zuletzt durchaus beeindruckt. Ein Ex-Nationalspieler bleibt skeptisch.

Berlin (dpa) - Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann warnt vor zu viel Euphorie rund um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach den jüngsten Testspielerfolgen in Frankreich und gegen die Niederlande.

«Jetzt lasst uns doch mal abwarten», sagte der 50-Jährige beim Sender Sky. Die beiden Partien in Lyon (2:0) und in Frankfurt/Main (2:1) seien «zwei gute Länderspiele» nacheinander gewesen, mehr nicht. Er sei «weit davon entfernt» die DFB-Auswahl zum Topfavoriten für die Heim-EM im Sommer zu erklären, meinte Hamann.

Er denke «nach wie vor, dass, wenn es losgeht, dass es drei oder vier Mannschaften gibt, die besser sind als wir», äußerte der TV-Experte, der aber sagte, es sehe inzwischen «sehr viel besser aus» als vor ein paar Tagen vor den Partien. Die Nationalmannschaft und Bundestrainer Julian Nagelsmann hatten sich im vergangenen Jahr mit zwei Niederlagen gegen die Türkei und in Österreich in die Winterpause verabschiedet. 

An Spekulationen, dass Nagelsmann nach dem Turnier zurück zum FC Bayern München gehen könnte, beteiligte sich Hamann kaum, er sagte: «Bei den Bayern wundert mich wenig im Moment.»

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x