Fussball Drittligist 1. FC Saarbrücken erobert mit 3:2-Erfolg in Duisburg die Tabellenführung

Ließ die Saarbrücker in Duisburg jubeln: Tobias Jänicke (rechts), der in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 3:2 für den Dr
Ließ die Saarbrücker in Duisburg jubeln: Tobias Jänicke (rechts), der in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 3:2 für den Drittliga-Aufsteiger traf.

Drittliga-Aufsteiger 1. FC Saarbrücken hat am Mittwochabend die Tabellenführung erobert. Tobias Jänicke traf in der vierten Nachspielminute zum 3:2 (1:0)-Nachholspiel-Sieg beim MSV Duisburg.

Dabei hätte sich die Elf von Lukas Kwasniok jegliche Dramatik locker ersparen können. Denn der FCS schien einen Sieg heimzuschaukeln: Nicklas Shipnoski hatte die deutlich besser spielenden Gäste belohnt, (38.), Marin Sverko mit einem kuriosen Treffer nachgelegt, als er mit dem Torpfosten Billard spielte (65.).

Damit aber schaltete der FCS ab und sank in unerklärlichen Schlummer. Quittung: Nach Duisburger Doppelpack (76./78.) schienen zwei Punkte passé, drohte gar die dritte Niederlage in Folge. Als Jänicke aber zum Jubel blies, waren alle wieder wach.

So spielten sie

Tore: 0:1 Shipnoski (38.), 0:2 Sverko (65.), 1:2 Budimbu (76.), 2:2 Vermeij (78.), 2:3 Jänicke (90.+3) - Gelbe Karten: Vermeij - Uaferro (2) - Gelb-Rote Karte: Schmidt (MSV, 90.+4) - Rote Karte: Sicker (MSV, 82.) - Beste Spieler: Vermeij - Sverko, Batz, Uaferro - Zuschauer: keine - Schiedsrichter: Glaser (Wiesbaden).