Fußball Deutschland mit der Schottland-Elf auch gegen Ungarn

DFB-Auswahl
Deutschlands Thomas Müller (r) steht telefonierend mit einem Getränk auf dem Rasen, neben ihm Niclas Füllkrug.

Julian Nagelsmann ändert nichts an der deutschen EM-Aufstellung. Musiala und Wirtz sollen auch gegen Ungarn zaubern. Ein weiterer Sieg - und das Achtelfinale ist gebucht.

Stuttgart (dpa) - Julian Nagelsmann setzt im zweiten EM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ungarn wie angekündigt auf exakt die Startelf, die auch beim 5:1 gegen Schottland angefangen hatte. Nach dem Auftakterfolg will der Bundestrainer unbedingt einen Sieg nachlegen und damit die vorzeitige Achtelfinal-Teilnahme klarmachen. Mindestens das Weiterkommen als einer der vier besten Gruppendritten wäre sicher. 

«Es bringt uns nichts, nur das Eröffnungsspiel zu gewinnen und danach die Handbremse reinzuhacken», hatte Nagelsmann vor Partie Nummer zwei gesagt. Die Leistung habe bei allen elf Spielern gegen Schottland gestimmt, hatte Nagelsmann am Mittwoch gesagt. «Darum gibt es jetzt keinen Grund, etwas zu ändern.» Angeführt wird die DFB-Elf um die beiden Jungstars Jamal Musiala und Florian Wirtz wieder von Ilkay Gündogan als Kapitän.

Die deutsche Startelf:

Neuer - Kimmich, Rüdiger, Tah, Mittelstädt - Andrich, Kroos - Musiala, Gündogan, Wirtz - Havertz.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x