Fußball Bellamy neuer Nationaltrainer von Wales

Craig Bellamy (l)
Craig Bellamy (l) hat seinen ersten großen Posten als Cheftrainer.

Wales hat einen neuen Fußball-Nationaltrainer. Bellamy kommt vom Premier-League-Absteiger Burnley, wo er mit dem neuen Bayern-Coach Kompany zusammenarbeitete.

Cardiff (dpa) - Craig Bellamy ist neuer Trainer der Fußball-Nationalmannschaft von Wales. Das gab der walisische Fußballverband bekannt. Der 44-Jährige ist ein ehemaliger Kapitän von Wales und absolvierte zwischen 1998 und 2013 insgesamt 78 Länderspiele für sein Land. 

Er folgt auf Rob Page, von dem sich der Verband im Juni getrennt hatte, nachdem Wales die Teilnahme an der Europameisterschaft verpasst hatte. Bellamy wird am 6. September im Nations-League-Spiel von Wales gegen die Türkei erstmals auf der Bank sitzen.

Zuvor Co-Trainer von Kompany

Bellamy war zuvor beim RSC Anderlecht und beim FC Burnley Co-Trainer von Vincent Kompany. Mit Burnley gelang zunächst der Aufstieg aus der 2. Liga in die Premier League, aus der Burnley jedoch direkt wieder abstieg. Nach Kompanys Wechsel zum FC Bayern München übernahm Bellamy den Posten für kurze Zeit interimsweise, verabschiedete sich aber dann aus Burnley.

Als Profi mehrere Stationen in der Premier League

Als Spieler hatte Bellamy unter anderem für den FC Liverpool, West Ham United und Manchester City gespielt. 2014 beendete der Ex-Nationalspieler seine aktive Karriere. Er soll schon 2017 ein Kandidat für den Job als Nationalcoach gewesen sein, damals entschied sich der Verband aber für Ryan Giggs.

Berichten zufolge galten zuletzt auch die beiden früheren französischen Nationalspieler Thierry Henry und Willy Sagnol als mögliche Nachfolger für Rob Page.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x