Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 12. Juni 2014 Drucken

Sport

Schupp schätzt Eigengewächs Heintz

KAISERSLAUTERN (zkk). Dominique Heintz, dem U20-Nationalspieler des 1. FC Kaiserslautern, werden nach einer für ihn enttäuschenden Saison mit nur zehn Punktspieleinsätzen Abwanderungsabsichten nachgesagt. Aktuell gibt es für den 20-Jährigen aber weder ein Angebot, noch einen Freigabewunsch, sagte der neue FCK-Sportdirektor Markus Schupp.

Als er angeheuert wurde, war Heintz bereits mit der U20-Nationalelf unterwegs, nun weilt er in Urlaub. „Ich habe noch nicht mit ihm gesprochen, schätze Dominique aber sehr. Er hat ja auch in der Zweiten Liga schon gezeigt, dass er es kann“, urteilt Schupp. „Dominique Heintz fällt ja genau in die Kategorie Spieler, auf die wir setzen wollen: die Talente aus unserem Nachwuchs“, sagt der Manager. Wohnsitz seiner Familie bleibt Graz. Zumindest noch zwei Jahre, bis seine jüngste Tochter das Abitur abgelegt hat. Schupps Frau aber ist gerne in Kaiserslautern. Schon zu seiner Profizeit war sie hier an seiner Seite.

Zwei andere Personalentscheidungen wurden geräuschlos vollzogen: Lisa Netzhammer als Leiterin der Presseabteilung und Stefan Rosskopf als Pressesprecher, seit dem Abschied von Pressechef Christian Gruber im März kommissarisch im Amt, fungieren jetzt als Doppelspitze.

Pfalz-Ticker