Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 25. August 2018 - 13:35 Uhr Drucken

FCK

FCK will sich vor rund 30.000 gegen KSC beweisen

Startelf-Debüt im FCK-Dress: der defensive Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben. Foto: KUNZ

Startelf-Debüt im FCK-Dress: der defensive Mittelfeldspieler Jan Löhmannsröben. Foto: KUNZ

Riesenandrang rund um die Eingänge am Fritz-Walter-Stadion. Jetzt gilt es für die Roten Teufel und ihre Gäste aus Baden: Im Südwest-Derby an diesem Samstag (ab 14 Uhr) in der Dritten Liga ist der 1. FC Kaiserslautern vor wohl rund 30.000 Zuschauern gegen den Karlsruher SC gefordert. Die Lauterer müssen an diesem fünften Spieltag zeigen, dass sie vor allem aus den jüngsten zwei Punktspiel-Niederlagen, aber auch aus der deftigen 1:6-Schlappe zuletzt im DFB-Pokal gegen Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim etwas gelernt haben.

Startelf mit Debütant



Beim FCK gibt im zentralen Mittelfeld wie erwartet Jan Löhmannsröben sein Startelf-Debüt beim FCK für den jungen Gino Fechner. Timmy Thiele stürmt an der Seite von Lukas Spalvis. Die Angreifer sind gefordert, das Mittelfeld mehr zu unterstützen, um zu helfen, die jüngst allzu großen Lücken zwischen den Mannschaftsteilen zu schließen. Beim vom Ex-Lauterer Alois Schwartz trainierten KSC sitzt der diese Woche vom VfB Stuttgart II gekommene Mittelfeldspieler Alexander Groiß zunächst auf der Bank.
Die FCK-Startelf für das Derby, das erstmals als Drittliga-Duell steigt: Sievers - Dick, Kraus, Hainault, Sternberg - Hemlein, Löhmannsröben, Albaek, Zuck - Thiele, Spalvis. |osp

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker