Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 26. Juni 2018 Drucken

FCK

FCK-Neuzugang Christoph Hemlein liebt Mythos Betzenberg

Von Horst Konzok

Forsch im Vorwärtsgang: Christoph Hemlein.

Forsch im Vorwärtsgang: Christoph Hemlein. ( Foto: m. hoffmann)

Neu beim FCK (5): Christoph Hemlein soll die neue Lauterer Mannschaft über rechts beflügeln. Mit seinem Hintermann Florian Dick spielte er schon vier Jahre bei Arminia Bielefeld zusammen. „Die Dritte Liga ist dreckig, die Dritte Liga ist eklig. Du musst dir über die Mentalität Vorteile verschaffen, bereit sein, in jedem Spiel das Feld umzupflügen“, sagt Hemlein. Er liebt den Mythos Betzenberg.

«Kaiserslautern.» „Er weiß, wie man aufsteigt ...“ Sagt Martin Bader, der Sportvorstand des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, über Christoph Hemlein. „Locke“ hat den Sprung aus der Dritten Liga in die Zweite Bundesliga 2015 mit Arminia Bielefeld geschafft. Hemlein beackerte die rechte Seite mit Florian Dick. So soll es fortan auch beim FCK sein.

 

„Ich habe über 100 Spiele mit ,Flo’ auf der rechten Seite gemacht. Es gibt auch in Kaiserslautern keinen Spieler, der mehr Spiele mit ihm zusammen auf der Seite gemacht hat als ich“, sagt Hemlein, der sich (natürlich) mit Dick austauschte, ehe er dem FCK zusagte, einen Zweijahresvertrag unterschrieb. „Ich hätte auch in der Zweiten Liga bleiben können. Aber nach den Gesprächen mit ,Flo’, den Verantwortlichen hier im Verein, dazu kommt die Nähe zu meiner Heimatstadt Heidelberg, da war relativ schnell klar, dass ich das machen werde“, schildert der 27-Jährige, der das Ganze als „Projekt“ sieht, sich als Projektarbeiter einbringen möchte.

 

Wer ihn erlebt oder kennt, der weiß: Hemlein brennt, Hemlein ist eine Fackel der Leidenschaft. Das wird in jedem Kick, in jedem Training deutlich. „Der passt hundertprozentig hierher, der ist wie geboren für den Betze, ein guter Typ, dem sicher nicht immer alles gelingt, der aber immer alles gibt, nie aufgibt“, stellt Florian Dick dem Kollegen ein gutes Zeugnis aus. Hemlein: „Von ,Flo’ habe ich in den vier Jahren in Bielefeld viel gelernt und bin froh, dass er zurück zum FCK gekommen ist. Das ist ein überragender Mensch!“

 

Der Abschied von der Alm – emotional. „Phänomenal, wenn du zum Abschied mit Sprechchören gefeiert wirst“, sagt Hemlein beim Blick zurück. Er hatte seinen Startplatz nach Verletzung eingebüßt, Trainer Jeff Saibene zwei jungen Hoffnungsträgern (Roberto Massimo, Leandro Putaro) den Vorzug gegeben.

 

Grandios der erste Arbeitstag Hemleins auf dem Betze: 1500 Zuschauer, Beifall, Sprechchöre. „Es macht mich traurig, wenn ich das sehe. Die Infrastruktur, das Stadion, die Fans. Das gibt es nur in Kaiserslautern. Das ist kein Drittligist, das ist kein normaler Absteiger. Das hat man ja nach der Winterpause gesehen , sie sind Siebter in der Rückrundentabelle. Aber wir sind da, wo wir sind ...“

 

Auch deshalb war es Trainer Michale Frontzeck und Martin Bader wichtig, heiße, hungrige Typen wie Christoph Hemlein zu bekommen. Einen, der unerschrocken draufgeht. Einen, der Tempo ins Spiel bringt. Einen, der dem Anspruch der FCK-Fans mit Draufgängertum und Leidenschaft gerecht zu werden versucht. Als er mit seinem Papa als Kind auf den Betze kam, lernte er den „Mythos Betzenberg“ kennen, ja lieben: „Da gab es noch kein Hoffenheim, da gab es hier nur den FCK ...“

 

Drei Bundesligaeinsätze für den VfB Stuttgart, 85 Zweitligaspiele (vier Tore, neun Vorlagen) und 98 Drittligaspiele (17 Tore, 17 Vorlagen) sowie 29 Einsätze in der Ersten Liga der Niederlande (vier Treffer, vier Vorlagen) weisen die Statistiken für den Hobby-Motorradfahrer („Nur eine kleine Harley“) aus. Mit seiner Frau und der neunjährigen Tochter zieht der Profi nach Siegelbach.

 

 

Steckbrief

Christoph Hemlein

Geboren: 16. Dez. 1990 in Heidelberg

Nationalität: Deutsch

Größe: 1,81 Meter

Gewicht: 79 Kilogramm

Rückennummer: 17

Vertragslaufzeit: bis 30. Juni 2020

Bisherige Vereine: Arminia Bielefeld, NEC Nijmegen, VfB Stuttgart, TSG 1899 Hoffenheim, FC Zuzenhausen, FV Nußloch.

 

 

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern.

Pfalz-Ticker