Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 30. November 2018 - 18:33 Uhr Drucken

FCK

FCK in Haching mit vier personellen Änderungen

Zurück in der FCK-Startelf: André Hainault (links). Foto: KUNZ

Zurück in der FCK-Startelf: André Hainault (links). Foto: KUNZ

Ein wichtiger Freitagabend für den 1. FC Kaiserslautern im Dauerregen vor den Toren Münchens: Im Fußball-Drittliga-Spiel des FCK bei der SpVgg Unterhaching (Anpfiff 19 Uhr) geht es auch um die berufliche Zukunft von FCK-Trainer Michael Frontzeck. Bei einer Niederlage des Drittliga-Zehnten beim Tabellenfünften dürfte Frontzeck kaum noch länger FCK-Coach sein. Der 54-Jährige hat seine Formation gegenüber dem enttäuschenden Auftritt zuletzt zu Hause beim 0:0 gegen Wehen Wiesbaden kräftig umgestellt. Und ihr vor allem Erfahrung zugeführt: So kehrt Kapitän Florian Dick (34) als einer von vier Neuen in die Startelf zurück und übernimmt seine angestammte Rechtsverteidiger-Position, die zuletzt Dominik Schad (21) erobert hatte.

Bewährungschance für Fechner

Schad bekleidet vor Dick die rechte offensive Außenbahn. Im Abwehrzentrum spielt der erfahrene André Hainault (32) für Lukas Gottwalt (21) neben Kevin Kraus. Im Mittelfeld erhält Gino Fechner anstelle Jan Löhmannsröbens eine neue Bewährungschance. Im Sturm kehrt Julius Biada in die erste Elf und an die Seite Timmy Thieles zurück. Theo Bergmann und Christian Kühlwetter sitzen zunächst auf der Bank. Die FCK-Startelf für die wichtige Partie bei der zuletzt 5:4 in Jena siegreichen SpVgg Unterhaching: Hesl - Dick, Kraus, Hainault, Sternberg - Schad, Fechner, Albaek, Hemlein - Biada, Thiele.

 

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern. |osp

Pfalz-Ticker