Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 24. Februar 2019 - 13:54 Uhr Drucken

FCK

FCK führt und verschießt Elfmeter

Kühlwetters Treffer zum 1:0 gegen den Torwart des FSV Zwickau. (Foto: Kunz)

Torschütze zum 1:0: Christian Kühlwetter, hier beim Jubel nach dem Tor zum 1:3 in Braunschweig im Oktober 2018. Foto: Kunz

Torschütze zum 1:0: Christian Kühlwetter, hier beim Jubel nach dem Tor zum 1:3 in Braunschweig im Oktober 2018. Foto: Kunz

Mit 1:0 liegt Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern an diesem Sonntag im Heimspiel gegen den FSV Zwickau vorn. Mehr als 20 Minuten hat es bis zur ersten vernünftigen Kombination der Partie gedauert – doch die hatte es dann in sich. Das 1:0 in der 23. Minute durch Christian Kühlwetter war perfekt herausgespielt. Der 19 Jahre junge Antonio Jonjic, eine der Entdeckungen beim FCK in den vergangenen Wochen, spielte bei seinem Drittliga-Startelf-Debüt steil auf Dominik Schad. Und Schad, Siegtorschütze vorige Woche beim Lauterer 1:0 in Karlsruhe, legte den Ball mustergültig quer auf Kühlwetter – 1:0. Allerdings passierte hinterher zunächst ebenso wenig wie vor dem Führungstreffer. Bis zur Nachspielzeit der ersten Hälfte: Da parierte FSV-Torwart Johannes Brinkies einen Foulelfmeter des Lauterers Janek Sternberg, Kevin Kraus war gefoult worden. Brinkies hechtete in die Ecke und wehrte Sternbergs Versuch ab.

Die zweite Halbzeit zum Nachlesen im Liveticker. |osp

Pfalz-Ticker