Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 27. Mai 2018

29°C

Dienstag, 30. Januar 2018 Drucken

Eishockey

Bundestrainer

Sturm-Vertrag: Ziel bleibt Verlängerung noch vor Olympia

Bundestrainer

Marco Sturm ist der Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft. Foto: Monika Skolimowska

München (dpa) - Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) strebt nach wie vor eine Vertragsverlängerung von Bundestrainer Marco Sturm noch vor dem Beginn der Olympischen Winterspiele in Südkorea am 9. Februar an.

«Das ist das Ziel. Bis dahin haben wir noch etwas Zeit», sagte DEB-Präsident Franz Reindl der Deutschen Presse-Agentur. Sturms Vertrag läuft noch bis nach der WM im Mai in Dänemark und sollte eigentlich bereits im vergangenen Jahr verlängert werden.

Probleme sehen sowohl Sturm als auch der DEB aber nicht. «Wir sind in Verbindung. Ob es klappt, weiß ich noch nicht», sagte Sturm zu einer Verlängerung bis Anfang Februar und fügte hinzu: «Für mich ist das kein Problem. Ich kann auch noch bis Juni warten.»

Sturm hatte vom Verband einige strukturelle Veränderungen gefordert. Der 39 Jahre alte deutsche NHL-Rekordspieler war im Sommer 2015 überraschend Nachfolger des glücklosen Pat Cortina geworden. Seitdem hatte Sturm das Nationalteam zweimal in Folge ins WM-Viertelfinale geführt und die Olympia-Qualifikation geschafft, die der DEB unter Cortina 2014 verpasst hatte. Geplant ist eine Vertragsverlängerung bis mindestens 2021.

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker