Bundesliga Undav möchte mit Stuttgart Champions League spielen

FC Augsburg - VfB Stuttgart
Deniz Undav (2.v.r.) feierte das 0:1 beim FC Augsburg mit einem Schluck Bier.

Eigentlich ist Deniz Undav nur bis zum Saisonende vom Premier-League-Club Brighton & Hove Albion ausgeliehen. Am liebsten würde er aber auch kommende Saison für den VfB spielen.

Augsburg (dpa) - Stürmer Deniz Undav möchte auch in er kommenden Saison für den VfB Stuttgart und mit dem Fußball-Bundesligisten in der Champions League spielen. Er würde «auf jeden Fall» auch künftig gern das Stuttgarter Trikot tragen, sagte der deutsche Nationalspieler nach dem 1:0 beim FC Augsburg im Streamingdienst DAZN. «Ich habe oft genug gesagt, was ich denke, was ich will. Jetzt müssen wir gucken, was passiert. Der Ball liegt bei Stuttgart und bei Brighton», meinte der 27-Jährige.

Undav ist vorerst nur bis zum Saisonende vom englischen Premier-League-Club Brighton & Hove Albion ausgeliehen. Dort hat der mit 18 Treffern aktuell viertbeste Torschütze der Bundesliga noch einen Vertrag bis zum Sommer 2026.

Unter der Woche hatte Undav den Einzug von Borussia Dortmund ins Endspiel der Königsklasse und das knappe Scheitern des FC Bayern München gegen Real Madrid im Halbfinale verfolgt. «Wir haben uns schon vorgestellt, wie geil das sein könnte, wenn wir in der Champions League spielen. Versuchen, die Spiele zu genießen und zu gucken, dass wir am besten auch versuchen, so weit wie möglich zu kommen und nicht in der Gruppenphase auszuscheiden», sagte der Angreifer.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x