Bundesliga Nagelsmann: Quarantäne-Trainingslager „kein Weltuntergang“

Julian Nagelsmann
Hofft, dass die Saison unter normalen Umständen zu Ende gespielt werden kann: Leipzig-Coach Julian Nagelsmann.

Leipzig (dpa) - Julian Nagelsmann hofft, dass die Saison der Fußball-Bundesliga unter normalen Umständen zu Ende gespielt werden kann.

„Ich hoffe nicht, dass noch mal was passiert“, sagte der Trainer von RB Leipzig in Bezug auf die Corona-Pandemie. Grundsätzlich verstehe er die Idee der Deutschen Fußball Liga (DFL) eines Corona-Quarantäne-
Trainingslagers. „Ich hätte damit kein Problem, auch wenn ich lieber daheim bin. Es wäre für mich kein Weltuntergang“, sagte Nagelsmann.

Für alle gesellschaftlichen Bereiche hofft er, dass die Pandemie-Lage bald beendet ist, „und wir die Saison zu Ende spielen können, auch ohne Quarantäne-Trainingslager“, betonte Nagelsmann.

In der 2. Fußball-Bundesliga mussten in dieser Woche die Teams des Karlsruher SC und des SV Sandhausen in eine zweiwöchige Quarantäne, nachdem sich mehrere Spieler mit dem Corona-Virus infiziert hatten. Durch die nötigen Verlegungen kommt der Spielplan im Saisonendspurt durcheinander.

© dpa-infocom, dpa:210408-99-128215/2