Bundesliga Medien: FC Bayern verhandelt wieder mit Davies um Verbleib

Alphonso Davies
Bleibt Alphonso Davies beim FC Bayern?

Schon seit etlichen Monaten will Bayern mit Flügelflitzer Davies verlängern. Dann kommt es zu Misstönen, ein Verbleib scheint unwahrscheinlicher. Nun scheint sich in den Verhandlungen etwas zu tun.

München (dpa) - Der FC Bayern bemüht sich laut Medienberichten wieder intensiver um eine Vertragsverlängerung und damit einen Verbleib von Alphonso Davies.

Der deutsche Fußball-Rekordmeister und das Management des kanadischen Flügelspielers nahmen zuletzt wieder Verhandlungen auf, wie der Sender Sky und die «Bild» meldeten. Der 23-Jährige stehe einer Vertragsverlängerung über 2025 hinaus positiver gegenüber als noch vor Wochen, hieß es dabei.

Davies steht in München noch in der kommenden Saison unter Vertrag - danach könnte der Nationalspieler ablösefrei den Verein wechseln. Um den Verteidiger im Sommer 2025 nicht gratis ziehen lassen zu müssen, wollen die Bayern den Kontrakt entweder verlängern oder Davies bereits jetzt verkaufen. Real Madrid gilt seit Monaten als erster Interessent. Die Bayern dürften aktuell für den pfeilschnellen Profi eine Ablösesumme von zig Millionen Euro aufrufen. Wie viel Real bezahlen will, ist unklar.

Zwischen dem Management des Spielers und den Bayern-Bossen um Sportvorstand Max Eberl war die Harmonie zuletzt getrübt - Davies' Berater beklagte sich über ein angebliches Ultimatum des Vereins. Durch die Verpflichtung von Vincent Kompany als neuem Trainer könnte nun aber Bewegung in die Causa gekommen sein: Der Belgier wünscht sich laut der Berichte, dass der Verein sich wieder mehr um eine Vertragsverlängerung mit dem Kanadier bemüht.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x