Bundesliga Leverkusener Rechenspiele: Dann kann Bayer Meister werden

Später Sieg
Leverkusens Spieler jubeln nach dem Treffer zum 2:1 gegen Hoffenheim.

Bayer Leverkusen hat 13 Punkte mehr als der FC Bayern. Die Meisterschaft ist so gut wie entschieden. Wann kann es so weit sein?

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen ist die Meisterschaft nach dem 2:1 gegen die TSG Hoffenheim und dem 0:2 von Verfolger FC Bayern gegen Borussia Dortmund kaum mehr zu nehmen. Der Werksclub hat nach dem 27. Spieltag 13 Punkte mehr als die Münchner. Bei noch sieben ausstehenden Spieltagen sind pro Team noch 21 Zähler zu vergeben. 

Bei einem für Leverkusen optimalen Verlauf könnte der erstmalige Titelgewinn in der Fußball-Bundesliga bereits am 29. Spieltag feststehen, wenn...

...Bayer die beiden Partien beim 1. FC Union Berlin (28. Spieltag) und gegen Werder Bremen (29. Spieltag) gewinnt und die Bayern aus den Spielen beim 1. FC Heidenheim und gegen den 1. FC Köln maximal drei Punkte holen.

...Bayer aus seinen beiden kommenden Partien einen Sieg und ein Unentschieden holt und Bayern maximal einen Punkt holt.

...Bayer eine Partie gewinnt und Bayern beide Partien verliert.

Gewinnen beide Clubs ihre kommenden Spiele jeweils, stünde Leverkusen nach dem 30. Spieltag und einem Sieg in der Partie bei Borussia Dortmund am 21. April auf jeden Fall als Meister fest.

Die Bayern haben nur noch eine Chance auf den zwölften Titel in Serie, wenn der bisher ungeschlagene Tabellenführer plötzlich anfängt, zu schwächeln. Bei Leverkusener Niederlagen an den kommenden Wochenenden könnten die Bayern bei eigenen Siegen frühestens am 32. Spieltag an der Werkself vorbeiziehen. Ein (ganz) kleiner Hoffnungsschimmer für die Bayern-Fans: Nur nicht zu verlieren, reicht Leverkusen nicht ganz zum Titelgewinn - mit noch sieben Remis und sieben Bayern-Siegen wären am Ende die Münchner mit einem Punkt Vorsprung Meister.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x