Bundesliga Leverkusen im Supercup mit Heimrecht - Ärger beim VfB

Bayer Leverkusen
Die Leverkusener haben Heimrecht im Supercup gegen Stuttgart.

Jetzt ist klar: Das Duell um den Supercup findet in Leverkusen und nicht in Stuttgart statt. Beim VfB stößt das auf Unverständnis.

Berlin (dpa) - Das Duell um den Supercup zwischen Bayer Leverkusen und dem VfB Stuttgart am 17. August findet im Stadion des Meisters statt. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga mit. Die Begegnung wird um 20.30 Uhr in der Leverkusener BayArena angepfiffen und live bei SAT.1 und Sky übertragen.

Beim Vizemeister aus Stuttgart kam die Wahl nicht gut an. «Die Entscheidung des DFL-Präsidiums, den Supercup nicht in einem der modernsten Stadien Deutschlands mit dem im Vergleich doppelten Fassungsvermögen von 60.000 Plätzen auszutragen und diesen Wettbewerb dadurch mehr Fußballfans zugänglich zu machen, ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar», wurde der Vorstandsvorsitzende Alexander Wehrle auf der Internetseite des Clubs zitiert. «Stuttgart und der VfB hätten diese Wertschätzung verdient gehabt.»

Schon zuvor verlegt worden waren die beiden Spiele im DFB-Pokal von Double-Sieger Leverkusen und Vizemeister Stuttgart gegen Carl Zeiss Jena und gegen Preußen Münster. Die Spielpläne der Bundesliga und der 2. Bundesliga wird die DFL voraussichtlich am 4. Juli veröffentlichen, hieß es in der Mitteilung der Liga.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x