Bundesliga Freiburgs Gulde zieht sich Muskelfaserriss zu

Manuel Gulde
Freiburgs Verteidiger Manuel Gulde fällt verletzt aus.

Der SC Freiburg muss beim Saisonfinale in der Fußball-Bundesliga auf einen weiteren Verteidiger verzichten. Abwehrspieler Manuel Gulde zog sich beim 1:1 (1:1) gegen den 1. FC Heidenheim einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zu, wie der Verein nach dem Spiel bekannt gab.

Freiburg (dpa/lsw) - Gulde war in der zweiten Halbzeit ausgewechselt worden. Auch die Verteidiger Matthias Ginter und Philipp Lienhart fallen derzeit verletzt aus. Zum Saisonabschluss treten die Badener von Trainer Christian Streich am kommenden Samstag beim 1. FC Union Berlin an.

An dieser Stelle finden Sie ein Video via GlomexSport.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

x