Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 04. Januar 2018 Drucken

Games

Wunderschön, aber ...

„Need for Speed“: Payback verhilft der ehrwürdigen Serie nicht zu neuem Glanz

Von Andreas Spies

( Screenshot: Electronic Arts/frei)

Als Rennspiel-Fanatiker kennt man ein Spiele-Franchise mit Sicherheit: Die Rede ist von „Need for Speed“, das in zahlreichen Versionen seit mehr als 20 Jahren über die Bildschirme unserer Computer und Fernseher flimmert. Nun steht ein neuer Ableger der adrenalingeladenen Rennspielaction bereit.

Geht es um Rennspiele, gab es lange Zeit nur wenige Marken, die „Need for Speed“ das Wasser reichen konnten. Kein Wunder, schließlich entzückt die Serie bereits seit 1994 Spieler rund um den Globus. In mehr als 20 verschiedenen Ablegern für sämtliche Plattformen werden Spieler dazu angestiftet, ihrem Bleifuß zu frönen und mit Höchstgeschwindigkeit über die Rennstrecke oder die Straße zu heizen. Auch der Tuning-Aspekt spielte in den vergangenen Jahren eine immer größere Rolle.

Soweit das Grundkonzept der „Need for Speed“-Reihe, das in den Spielen der vergangenen Jahre allerdings immer weniger aufgegangen ist. Immer wieder gab es Hürden und Beschränkungen, die den Spielspaß getrübt haben. Die Quittung kam prompt. Nach mittelmäßigen Bewertungen und negativen Kundenstimmen in den vergangenen Jahren, hat man „Need for Speed“ einen längeren Produktionszyklus verpasst, damit die Entwickler kreativer und länger am Spiel arbeiten konnten.

An Kreativität fehlt es dem jüngsten „Need for Speed: Payback“ zum Glück nicht. Das zeigt schon das Open-World-Szenario in und rund um das Glücksspiel-Paradies Fortune Valley. Hier ist alles wunderschön gestaltet, was zu ausgiebigen Erkundungstouren im eigenen Traumwagen einlädt. Damit die Spieler aber nicht nur auf virtuelle Sightseeingtour gehen oder ein Rennen nach dem anderen abarbeiten, bietet „Payback“ auch eine Story. Die könnte auch aus einem „The Fast and The Furious“-Film stammen, erfüllt aber ihren Zweck.

Fortan bestreiten die Spieler Rennen um Rennen, um sich an die Spitze zu arbeiten. Dazu müssen aber auch die Boliden getunt werden – die Herausforderungen nehmen nach und nach zu. In der riesigen Spielwelt können außerdem Straßenrennen absolviert werden, Offroad-Rennen oder Drift-Herausforderungen gefahren werden. Zudem sind weitere Herausforderungen in der Spielwelt verteilt, die für ausreichend Abwechslung sorgen.

INFO

Verlag: Electronic Arts

Freigegeben: Ab 12 Jahren

Wertung: 7,5 von 10 Punkten

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen