Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 18. Januar 2018 Drucken

Games

Jahresrückblick 2017: Weltenretter und Fußballstars

Spiele des Jahres: So manche altbekannte Spielemarke ist 2017 zurückgekehrt und hat kräftig frischen Wind mitgebracht, andere Spiele haben debütiert und prompt überzeugt. Doch auch 2017 dominierten Fortsetzungen die Händlerregale. Die folgenden Games haben uns in den vergangenen zwölf Monaten bestens unterhalten. Eine kleine (unvollständige) Auswahl.

Von Benjamin Ginkel

The Legend of Zelda: Breath of the Wild.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild. ( Screenshot: Nintendo/frei )

Horizon Zero Dawn.

Horizon Zero Dawn. ( Screenshot: Sony/frei)

Pro Evolution Soccer 2017.

Pro Evolution Soccer 2017. ( Screenshot: Konami/frei)

Super Mario Odyssey.

Super Mario Odyssey. ( Foto: Nintendo/frei)

Prey

Prey ( Foto: Bethesda/frei)

In vielen Games-Jahresrückblicken dürfte „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ von Nintendo (freigegeben ab zwölf Jahren, Nintendo Switch und WiiU) den ersten Rang belegen. Das Rollenspiel ist mit so viel Liebe zum Detail und einer riesigen und abwechslungsreichen Spielwelt ein echtes Brett – und für die neue Nintendo-Konsole ein echtes Kaufargument. In der Haut von Held Link gilt’s Prinzessin Zelda und das Königreich Hyrule zu retten. Eine Aufgabe, die Spieler für Wochen und Monate auf höchstem Niveau unterhält!

Neue Maßstäbe hat im Jahr 2017 auch das Action-Rollenspiel „Horizon: Zero Dawn“ von Sony (freigegeben ab 12 Jahren, Playstation 4) gesetzt. Die Grafik reizt die Konsole bis zum letzten Quäntchen aus und beeindruckt selbst gestandene Spieler. Doch nicht nur die Schauwerte begeistern, sondern auch der Inhalt: Das Kampfsystem beispielsweise geht so flott und intuitiv von der Hand, wie in nur wenig anderen Spielen. Eine Erweiterung mit neuen Aufgaben und Spielumgebungen gibt’s übrigens auch schon ...

Dass die offizielle Lizenz fehlt und Spieler und Vereine Fantasienamen tragen müssen, davon sollten sich Spieler nicht abhalten lassen, „Pro Evolution Soccer 2017“ von Konami (freigegeben ohne Altersbeschränkung, PC, Playstation 4, Xbox One und andere) eine Chance zu geben. Paradedisziplin des Spiels ist nämlich ohnehin das Gameplay: Zweikämpfe sind fordernd, das Passspiel ebenfalls sehr gelungen. Vor allem Taktiker dürften an dem Fußballspiel ihren Spaß haben.

Noch ein Switch-exklusives Spiel hat’s in die Top 5 geschafft: „Super Mario Odyssey“ bringt so viele neue Ideen und Spielkonzepte in die jahrzehntealte Spieleserie , dass Fans sich verwundert die Augen reiben. Doch Nintendo hat es geschafft, dass die neuen Spielmechaniken so gut ineinander greifen, dass ein Spielerlebnis aus einem Guss entsteht – selbst wenn Mario sich zum ersten Mal in einer fast lebensechten Umgebung bewegt. Freigegeben ist „Super Mario Odyssey“ ab sechs Jahren.

Weniger kinderfreundlich – aber mindestens genauso actionreich – zeigt sich „Prey“ von Bethesda (ohne Altersfreigabe). Das Actionspiel ist im Sommer für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen und punktet mit ausgedehnten Levels und knackiger Action in der Ego-Perspektive. Science-Fiction-Fans wird’s an Bord der riesigen Raumstation jedenfalls nicht langweilig. Aber Vorsicht, es gibt einige Schockmomente ...

Info

Eine Auswahl der besten Spiele des Jahres zu treffen ist nahezu unmöglich. Deswegen sind alle RHEINPFALZ-Spiele-Besprechungen aus dem Jahr 2017 im Internet nachzulesen unter www.rheinpfalz.de/games

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen