Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 21. Februar 2018 Drucken

Games

Ein grandioser Monsterspaß

„Monster Hunter“ erstmals auch für PS4 und Xbox One – Fabelhafter Start ins Spielejahr 2018

Von Andreas Spies

( Screenshot: Capcom)

„Monster Hunter“ ist ein wahres Schwergewicht in der Videospiel-Industrie: Mehr als 20 Millionen verkaufte Games verzeichnet die Serie, deren Erfolg vor allem in Japan ungebremst ist. Doch auch hierzulande erfreut sich die Monsterhatz seit Jahren steigender Beliebtheit. Nun ist mit „Monster Hunter World“ ein neuer Ableger erschienen.

Der mittlerweile sechste Teil der Hauptserie bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. Nicht nur, dass die vornehmlich für Nintendo-Konsolen entwickelte Serie in ihrem neuesten Ableger erstmals für PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht wurde, Entwickler Capcom spendiert „Monster Hunter World“ auch „Cross-Region-Play“. Das bedeutet also, dass Spieler in Europa problemlos mit Monsterjägern aus Fernost auf die Jagd gehen können. Selbstverständlich ist das nicht, denn in der Vergangenheit wurden „Monster Hunter“-Spiele in Japan nicht selten mit einem gehörigen Vorsprung veröffentlicht.

Am Spielprinzip hat sich indes nichts geändert: Wieder einmal landen wir mit unserem Charakter in einer Welt, die von verschiedensten Monstern bewohnt wird. In auferlegten Quests sollen wir diesen Monstern schließlich den Garaus machen und anschließend Gegenstände einsammeln, die wir für unsere Ausrüstung verwenden können. Hier wird „Monster Hunter World“ seinen Rollenspiel-Wurzeln gerecht, die auch das Individualisieren des eigenen Charakters erlauben: Wir dürfen unter anderem Haarfarbe, Frisur und Stimme auswählen.

Einen großen Unterschied zu herkömmlichen Action-Rollenspielen gibt es aber: Unser Charakter entwickelt sich nicht weiter. Es gibt also keine Fähigkeitspunkte, die wir verteilen dürfen. Stattdessen entscheiden einzig und alleine die Waffe und die Rüstung über die Stärke unseres Recken. Neben klassischen Schwertern und Bögen gibt es auch ausgefallene Kriegswerkzeuge, die mit der Realität nichts mehr gemein haben. Übrigens genauso wie die Monster, die durch ein brillantes Design beeindrucken.

Da gibt es zum Beispiel eine überdimensionale Echse, die gerne andere Wesen in der Umgebung verspeist. Ist das geschehen, wird das Monster deutlich stärker und kann gefährliche Roll- und Ramm-Manöver durchführen. Diese Verhaltensweisen gilt es jeweils zu studieren, um mit der geeigneten Taktik in den Kampf ziehen zu können.

INFO

Verlag: Capcom

Freigegeben: Ab 12 Jahren

Wertung: 9 von 10 Punkten

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen